title_5972f3474502c12231441731500705607

Welche Themen gibt es?

 

Die genauen Themen stehen auf einem Barcamp im Vorfeld nicht fest, es wird lediglich ein Themenbereich definiert. Auf dem Handwerkscamp geht es folglich um alle möglichen Themen rund um den Baubereich.

Wie sich der genaue Ablauf des Handwerkscamps gestaltet, bestimmen am Ende die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit ihren Beiträgen. Sie selbst können ihre eigenen Themen einbringen, Wissen und Erfahrungen weitergeben, Diskussionen anregen, Workshops durchführen und Fragen stellen. So entsteht ein spannendes, abwechslungsreiches und praxisorientiertes Programm.

Folgende Themenfelder sind denkbar, doch lediglich Beispiele für mögliche Themen. Um diese Themen tatsächlich zum Handwerkscamp zu realisieren, bedarf es eines Sessiongebers, der sich diesem Thema annimmt. Doch die Erfahrung von vielen Barcamps zeigt, dass sich immer genügend Interessenten finden, die lehrreiche Sessions anbieten.

 

Gründung/Unternehmensführung

  • Neugründung oder Betriebsübernahme?
  • Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen?
  • Kann ich gründen, wenn ich kein Meister bin?


Marketing

  • Was bringen Telefonbucheinträge?
  • Kann ich mit Google Adwords neue Kunden gewinnen?
  • Hilft Social Media beim Recruiting?


Politik

  • Brauchen wir eine Meisterpflicht?
  • Wofür gibt es die Soka-Bau?
  • Wie helfen Handwerkskammer und Innung?


Innovation

  • Carbonbeton und andere Beton-Innovationen
  • Kann man mit 3D-Druck wirklich Beton drucken?
  • Wie können Drohnen am Bau eingesetzt werden?


Digitalisierung

  • Welchen Nutzen bieten Tablets auf der Baustelle?
  • Wie hilft Virtual Reality und Augmented Reality am Bau?
  • Was ist BIM und warum sollte ich darüber Bescheid wissen?


Transformation

  • Sind „mobile Generalisten” Pfuscher oder eine Bedrohung?
  • Können Roboter wirklich Mauern errichten?
  • Sind Startups am Bau eine Bedrohung?


und und und…

 
 
 
Top