title_58d7d5eee9e0619588289851490540014

Warum sollte man teilnehmen?

 

Die Teilnahme am Handwerkscamp bietet einen völlig neuen Blickwinkel auf die Baubranche. Neben dem Spaß an der Sache, ermöglicht der Besuch recht vielfältige und regelrecht ungeahnte Möglichkeiten…

Fortbildung/Weiterbildung
Wer seine Komfortzone verlässt, um sich auf Neues einzulassen, der stellt sich auch seiner Verantwortung für die Zukunft. Die Baubranche wird in den nächsten Jahren eine Weiterentwicklung erleben, die nur über entsprechende Schulungen zu bewältigen ist. Durch die Teilnahme kann man sich unkompliziert fortbilden und das eigene Wissen vertiefen.

Zukunftsorientierung und Vorsprung
Auf kaum einer anderen Veranstaltung werden so top-aktuelle Themen diskutiert, wie auf einem Barcamp. Wer inspirierende Dialoge rund um Zukunftsfragen sucht oder sich mit Zukunftsthemen bereits auseinandersetzt, ist auf dem Handwerkscamp genau richtig.

Selbstbestimmung
Während auf klassischen Konferenzen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine Frontalbeschallung erleben, erfolgt auf einem Barcamp der Dialog auf Augenhöhe. Jeder Teilnehmer hat die Möglichkeit, direkten Einfluss auf die Gestaltung des Handwerkscamp zu nehmen. Durch diese Gruppenintelligenz werden schlummernde Potentiale geweckt und inspirierende Lösungen zutage gebracht. Niemand muss sich etwas anhören, das ihn nicht interessiert.

Erweiterung des Horizonts
Der Blick über den Tellerrand bietet die Möglichkeit, auch Themen zu entdecken, die einem selbst nicht präsent sind. Denn durch den Austausch von Erlebnissen und Erfahrungen aller Teilnehmer werden oftmals auch Entwicklungen thematisiert, die vielen sonst nicht unmittelbar bewusst gewesen wären. Gleichwohl fühlt es sich sehr gut an, das eigene Wissen zu teilen.

Einarbeitung in neue Themen
Doch auch wer noch keine oder nur wenig Ahnung über die anstehenden Themen hat, kann seinen Nutzen ziehen. Denn auf dem Handwerkscamp treffen Experten und Neulinge zusammen, um vorbehaltlos Wissen zu teilen und dabei voneinander zu lernen. Denn wer noch nicht »betriebsblind« ist, geht oft unkonventionelle Wege und stellt neugierige Fragen. So hilft der Dialog beiden gleichermaßen.

Gemeinschaft
Die Veränderungen der Branche betreffen alle Handwerker gleichermaßen. Die Offenheit und Umsichtigkeit durch neues Denken sowie die gemeinsame Betrachtung der Probleme und komplexen Herausforderungen schweißt die Branche zusammen. Die gemeinsame Suche nach Antworten erzeugt eine Gefühl der Zusammengehörigkeit.

Persönliche Risikominimierung
Wer sich heute schon den Herausforderungen der Zukunft stellt und gemeinsam mit anderen nach Lösungen sucht, steht nicht alleine da. Im Gegenteil: durch die Offenheit und den gemeinsamen Austausch wird eine Dynamik erzeugt, die jedem einzelnen ein leichteres Erreichen der eigenen Ziele ermöglicht.

Spaß und Networking
Die Interaktion mit Gleichgesinnten ist nicht nur inspirierend, sondern macht auch Spaß. Die lockere Atmosphäre auf einem Barcamp hilft, leicht Kontakte zu knüpfen - Kontakte, die sich später als sehr wertvoll erweisen können. Das Handwerkscamp bietet mit den Sessions und den Abendveranstaltungen genügend Raum für Austausch und Vernetzung.

Kosten
Auf einem Barcamp geht es um die Selbstbestimmung und nicht um Kosten. Die Teilnehmer tragen aktiv zum Geschehen bei und die Kosten übernehmen Sponsoren.


Was soll man möglichst nicht tun?

 

Am besten schnell anmelden anmelden und mitmachen!

 

Top
×
Nimm teil am ersten
Barcamp für Fachleute aus dem Bauhandwerk
Interessiert?