title_65d846db3144e6612735191708672731

 

DAS Barcamp speziell für Fachleute
aus der Bauwirtschaft

Für das nächste Handwerkscamp steht noch kein Termin fest. Stay tuned und trag dich am besten in den Newsletter ein!
 
 
Weitere Barcamps aus dem Baubereich:
  • Bau-Barcamp, Verein zur Berufsförderung der Bauwirtschaft Nord (30./31.08.2024, Bad Zwischenahn)
  • Barcamp Holzbau, Fördergesellschaft Holzbau und Ausbau (noch kein neuer Termin vorhanden)
  • Baucamp, Marktplatz der Digitalisierung, Bayrische Bauakademie (noch kein neuer Termin vorhanden)
  • Inno4wood Barcamp, Eventformat für Digitalexperten und Holzprofis, Holzforum Allgäu (noch kein neuer Termin vorhanden)
  • Zukunftswerkstatt Holz, BarCamp zu Digitalisierung und Ausbildung in der Holzbranche, Palette CAD/Shaper Tools (noch kein neuer Termin vorhanden)
  • BIM-Camp, Hans-Gerhard Kühn, Jörn Pötting, Pia Pötting (noch kein neuer Termin vorhanden)

Unten steht ein kleiner Abriss über die Handwerkscamps der letzten Jahre. Nachwuchskräfte und erfahrene Fachleute aus der Bauwirtschaft haben auf Augenhöhe über aktuelle Entwicklungen und Herausforderungen diskutiert. Die Einladung richtete sich an alle Handwerkerinnen und Handwerker aus dem Hochbau, Tiefbau und Ausbau, egal ob Fliesenleger, Maler, Gerüstbauer, Maurer, Stuckateur, Elektriker, Zimmerer, SHK-Installateur, Tischler, Dachdecker.
 
 



 
 
Gemäß dem Barcamp-Prinzip standen die genauen Themen vorher nicht fest. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bestimmten, worüber gesprochen wird, sie brachten ihre Themen mit, sie initiierten die Sessions und regten die Diskussionen an. Zur Inspiration dienten jeweils zwei Keynotes am Anfang jeden Tages.

 

Wir danken unseren Sponsoren:

 

 

 

                  

 

                   

 

Mit freundlicher Unterstützung durch:

 

                                       

 
 
 

Weitere Informationen:


Ein Barcamp bietet einen völlig neuartigen Weg der Wissensvermittlung und des Erfahrungsaustausches. Teilnehmer diskutieren auf Augenhöhe, tauschen Erfahrungen aus oder informieren sich über die neuesten Entwicklungen.

Dabei beschäftigen sich Experten und Nachwuchskräfte intensiv mit innovativen Ansätzen aus dem Bauhandwerk. Das kann aktuelle Themen genauso betreffen wie generelle Herausforderungen.

Die Teilnahme am Handwerkscamp ist für Bauausführende kostenlos. Daher werden Sponsoren benötigt, die die Kosten für die zwei Tage tragen. Für Unternehmen bieten sich zahlreiche Möglichkeiten zum Kontakt mit Multiplikatoren.

 

Top